Barfuß, Plastik, Stoff und Leder

Barfuß – Plastik – Stoff und Leder: Das sind die drei „Kleidungsarten“ für Füße. Oft berichten wir von den ungeeigneten oder gar nicht vorhandenen Schuhen in Äthiopien, die dazu führen können, dass Menschen an Podo erkranken. Hier möchten wir euch ein paar Bilder zeigen, damit ihr eine Vorstellung bekommen könnt, wie Fußbekleidung in Äthiopien aussehen kann.

Rote SchuheAuch in Äthiopien pflegen Mädchen und Frauen gern ihre Füße und tragen schicke Schuhe. Indem sie ihre Füße regelmäßig gründlich waschen, schützen sie sich vor Podokoniose. Die Familien vieler Kinder haben aber nicht die finanziellen Mittel, gute und feste Schuhe zu tragen, in denen die Füße am besten geschützt wären.

Plastikschuhe

Kinderfüße

Auf den Märkten gibt es zu Hauf Plastikprodukte. Oft sind es die einzigen Schuhe, die sich Bauern und Bäuerinnen leisten können. Gute Lederschuhe, wie sie Getu Yasin für das Podo-Projekt herstellt, können sich viele Menschen nicht leisten. Sie würden teilweise ein ganzes Monatsgehalt darauf verwenden müssen.