Saubere Füße und ein strahlendes Gesicht

Saubere Füße und ein strahlendes Gesicht

Vor einiger Zeit traf ich zufällig diese Frau. Ein kurzer Blick auf ihre Füße verrät, sie hat Podo. Wir kamen ins Gespräch. Vor acht Jahren nahm sie an einer unserer Podo-Selbsthilfegruppen teil. Seither geht es ihren Füßen gut. Mit Stolz und ohne jegliche Scham zieht sie ihre Strümpfe aus und zeigt mir ihre Füße. Ich darf sie fotografieren.

An den Füßen ist zu erkennen, daß die Schwellungen zurückgegangen sind und ‚Falten‘ hinterlassen haben. Die warzenähnlichen Hautveränderungen sind verheilt und es bleiben depigmentierte Hautstellen zurück. Die Füße sind sauber und intakt. Sie trägt in den halb offenen Platiksandalen Strümpfe, was sie vor den Silikaten schützt. Und sie wäscht ihre Füße täglich. Andere aus der Gruppe tun es nicht und deren Füße sind nicht gesund, erzählt sie.

Bei Begegnungen mit von Podokoniose betroffenen Menschen schauen wir nicht nur auf die Füße, sondern auch ins Gesicht: Ihres strahlt.

Von Christel Ahrens.