Unterstützung aus Holzminden

Unterstützung aus Holzminden

Am 04. November fand in der Region Holzminden zum wiederholten Mal der Missions-Sonntag statt. Es gab ausführliche Berichte und Filmausschnitte über die Situation der Menschen in Äthiopien, die von Podokoniose betroffen sind.

Die Gemeinde Tschallia erhält einen Herrnhuter Stern aus Holzminden

Der Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder unterstützt seit Sommer 2011 die Podo-Arbeit in Westäthiopien. Dort befindet sich ihre Partnergemeinde, Tschallia, von der aus mehrere Podo-Stationen versorgt werden . Nie hätten sie sich träumen lassen, dass ausgerechnet in dieser Kleinstadt solch ein Lebens-veränderndes Projekt verankert sein würde.

Doch seit 2010 lebt die Partnerschaft der beiden Gemeinden wieder auf. Viele Briefe, Geschenke und Besuche bringen frischen Wind. Auch Schwester Bogalech Terfasa, die für die Besuche und Koordination der Podo-Stationen in Tschallias Umkreis zuständig ist, war im Sommer 2011 in Holzminden zu Gast, um persönlich von der Fußkrankheit zu berichten.

Ihr Gehalt wird derzeitig ausschließlich von den Spenden aus Holzminden getragen.

Schwester Bogalech und Jette Förster (Vereinsvorsitzende des Podo e.V.) zu Besuch in Holzminden