Welttag gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten

Was sind vernachlässigte Tropenkrankheiten? Dahinter verbergen sich die häufigsten Krankheiten, von denen die Ärmsten der Welt betroffen sind, z.B. Trachom, Schlafkrankheiten, Bilharziose, Krätze, Lepra, Tollwut u.a.  Insgesamt sind es 20 von der Weltgesundheitssorganisation anerkannte Krankheiten von denen 1,7 Mrd. Menschen betroffen sind –  jeder 5. Mensch. Am häufigsten sind es Menschen vom afrikanischen Kontinent.

Für diese schweren Krankheiten gäbe es oft keine angemessene Behandlung oder Impfung, da sie die ärmsten Bevölkerungsgruppen beträfen und von der pharmazeutischen Forschung vernachlässigt würden. Dabei sind die Krankheiten, die etwa zu Blindheit oder Behinderungen führen können, oft leicht zu behandeln.

Podokoniose ist womöglich die vernachtlässigste unter den vernachlässigten Tropenkrankheiten. Darauf macht das DIFÄM (Deutsches Institut für Ärztliche Mission) am 3. Welttag für vernachlässigte Tropenkrankheiten aufmerksam.

Difäm: Projektdetail (difaem.de)